E N S E M B L E

JONE SAN MARTIN

© Dorothea Tuch

„Tanz besitzt kein Alter. Wenn es im Tanz um die Beziehungen zwischen Bewegung, Raum und Zeit geht, denke ich, dass es allein davon abhängt, wie wir diese Dimensionen definieren. Besser als einfach gängigen Modellen zu folgen, wie sich die Tanzkunst zu entwickeln hat, ist es, neue Wege zu entwickeln, die der Tanzkunst eine Zukunft und ein längeres Leben – enthalten in unseren Körpern – geben kann. Tanz reicht über den Körper hinaus, und der Körper wiederum überschreitet seine physischen Grenzen... Es ist eine Frage der Grenzüberschreitung, besonders derjenigen in unseren Köpfen. – Lasst es uns wagen!!“
Jone San Martin

Jone San Martin, 1966 in Donostia/San Sebastian in Spanien geboren, studierte dort Tanz bei Mentxu Medel. Sie setzte das Studium am Institut del Teatre in Barcelona sowie am Mudra International in Brüssel fort. Später tanzte sie beim Compañía Nacional de Danza in Madrid, am Ulmer Theater und mit Jacopo Godani in Brüssel. Dem Ballett Frankfurt trat sie 1992 bei und war von 2005 bis 2015 Tänzerin der Forsythe Company.

Seit 2000 choreografierte Jone San Martin eine Vielzahl eigener Arbeiten. Mit dem von Carlotta Sagna für sie kreierten Solo „Tourlourou“ war sie 2004 im Rahmen der Reihe „Sujets à Vif“ zum Festival in Avignon eingeladen. 2006 erhielt sie den „Lifetime Achievement Award“ der Asociación de Profesionales de Danza de Gipuzkoa. Seit 2014 ist sie Associated Artist der Dantzaz Kompainia in Donostia. 2016 kuratierte sie das Performing Arts Programm von Donostia/San Sebastian Kulturhauptstadt 2016. Sie ist seit 2015 Mitglied des Dance On Ensemble.