P R O D U K T I O N E N

ELEPHANT

© Jubal Battisti

Konzept/Regie: RABIH MROUÉ

In Zusammenarbeit mit Ty Boomershine und Jone San Martin (DANCE ON ENSEMBLE)

Lichtdesign: Patrick Lauckner, Tanja Rühl

Sound und Komposition: Mattef Kuhlmey

Kostüm: Sophia Piepenbrock-Saitz

Mit: Ty Boomershine, Jone San Martin

Regieassistenz: Jacqueline Azarmi

 

Auf der Suche nach der eigenen Leiche oder dem toten Elefanten.

Elephant bewegt sich zwischen Verbrechen und Geflüchteten, zwischen Krieg und Verhandlung. Die Körper folgen verschlungenen Pfaden, hinterlassen Spuren von Nichts und Licht.

Elephant ist Mroués zweites Stück mit dem DANCE ON ENSEMBLE. Erarbeitet in Zusammenarbeit mit Ty Boomershine und Jone San Martin, erwuchs die Choreografie für das Duett aus einer Kollektion von 316 Bleistiftzeichnungen von toten Körpern, die Mroué über 12 Monate hinweg in täglichem Rhythmus anfertigte. Sound Designer Mattef Kuhlmey schuf speziell für das Stück eine neue Komposition.

 

Premiere am 28. Februar 2018, HAU Hebbel am Ufer Berlin (HAU2)

Produktion: DANCE ON/DIEHL+RITTER

Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer Berlin

Produziert für das DANCE ON Festival aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

DANCE ON ist eine Initiative der DIEHL+RITTER gUG, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, kofinanziert durch das Programm Kreatives Europa der Europäischen Union im Rahmen von DANCE ON, PASS ON, DREAM ON.